Ausblick 2021

"Märchen, Mythen, Netflix" erscheint Anfang 2021

Liebe Freund*innen der Charakterneurosen, 
wie viele schon in diesem ungewöhnlichen Jahr 2020 gemerkt haben, schaffe ich es zeitlich immer weniger das Blog mit neuem Content zu füllen. Auch die langen und ausschweifenden Podcastaufnahmen passen immer seltener in meinen Terminkalender - und die meiner Mitpodcastenden. Die Regelmäßigkeit früherer Jahre kann ich schon seit einer Weile nicht mehr bewältigen und gleichzeitig drängen andere Interessen und Projekte, die ich z.T. seit Längerem mit mir herumtrage, auf Verwirklichung. 
 
Dennoch betrachte ich weder das Blog, noch den Podcast als eingestellt. Das heißt, erstens, dass selbstverständlich der gesamte Content online bleibt. Zweitens, bin ich fest entschlossen, auch in Zukunft noch gelegentlich auf beiden Plattformen zu veröffentlichen, aber eben nur gelegentlich. Darüber hinaus würde ich mich weiterhin freuen, die Plattformen und ihre Reichweite auch anderen zur Verfügung zu stellen. Also, wenn jemand Lust hat, aus psychologisch/psychotherapeutischer, anderweitig wissenschaftlicher, oder auch persönlich betroffenener Perspektive über Popkultur zu schreiben oder zu sprechen, fühlt Euch herzlich eingeladen. Natürlich freue ich mich genauso, wenn auch ich weiterhin von Zeit zu Zeit meinen Gastbeitrag zu anderen, ähnlichen Projekten leisten darf. 
 
Zu guter letzt, erscheint Anfang 2021 mein Buch "Märchen, Mythen, Netflix - Zum Arbeiten mit populären Narrativen in der Psychotherapie" im Psychosozial-Verlag. Das Buch und die darin beschriebenen Therapieansätze sind auf gewisse Weise eine Fortführung oder Weiterentwicklung des Psychologie/Popkultur-Themas, um das sich die Charakterneurosen schon immer drehen. Und für mich persönlich auch eine Art krönender (Teil-)Abschluss.
 
Also, bleibt mir gewogen - aber erwartet in Zukunft nicht zu viel.
 
In großer Dankbarkeit für das jahrelange Mitlesen und Zuhören,
 
Dr. Niklas Gebele

1 Kommentar:

Anonym hat gesagt…

Vielen, vielen Dank für diesen Blog! Er ist für mich als interessierten Psychologie-Laien sehr informativ. Da ich mich hobbymäßig mit dem Schreiben beschäftige, geben mir die Beiträge hier unheimlich viel Futter für die Chatakterentwicklung. Das angesprochene Zeitproblem kommt mir sehr bekannt vor ;-)
Ich wünsche alles Gute und würde mich auch in Zukunft über den einen oder anderen Beitrag freuen...

Blog abonnieren (per E-Mail)